Zubereitung

1.
Fett, 1 Prise Salz und 90 g Puderzucker mit den Knethaken des Handrührers verrühren. Ei kurz unterarbeiten. Mehl, 50 g Mandeln und 1/2 Tl Zimt unterkneten. Teig in Klarsichtfolie gewickelt 1 Std. kalt stellen.

2.
Teig auf einer bemehlten Fläche auf 30 cm Durchmesser ausrollen, in eine gefettete Tarteform (26 cm Durchmesser) legen, den Rand gut andrücken, den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Mit Papier und Hülsenfrüchten bedecken und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umlu 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20 Min. backen.

3.
Inzwischen 500 g Johannisbeeren von den Rispen streifen. Eiweiß mit 1 Prise Salz und Zitronensa steif schlagen. Stärke zugeben, den Zucker einrieseln lassen und 5 Min. weiterschlagen. 150 g Mandeln, 1/2 Tl Zimt und Johannisbeeren unterheben.

4.
Hülsenfrüchte und Papier vom Boden entfernen. Baisermasse darauf streichen. Weitere 60 Min. backen. Tarte vor dem Servieren mit 10 g Puderzucker bestäuben und mit 100 g Johannisbeerrispen garnieren. Tarte entweder lauwarm oder kalt servieren.

Johannisbeer-Baiser-Tarte

Arbeitszeit: 100 Min. plus Kühlzeiten

Zutaten für 4 Portionen

125 g Butter, oder Margarine Salz
100 g Puderzucker 1Ei,Kl.M
200 g Mehl
200 g Mandeln, gemahlen
1 Tl Zimt
600 g Rote Johannisbeeren
4 Eiweiß, Kl. M
1 Tl Zitronensa�
3 El Speisestärke
200 g Zucker
Außerdem
Hülsenfrüchte, zum Blindbacken Backpapier