So funktioniert’s

Bestellung »Späties«

Als Großhändler erhalten wir unsere tagesfrischen Lieferungen im Gebinde und so bleiben nach der händischen Bestückung der bestellten Kisten naturgemäß einige Tomaten, ein Kopf Blumenkohl oder aber ein Schälchen Beeren übrig.

Gut für alle, die Ihre Wochenbestellung verbummelt haben! Alle Obst- und Gemüsesorten, die noch in geringen Mengen verfügbar sind, fassen wir in einer Mitteilung an unsere Kunden zusammen und starten damit einen »Spätie«-Aufruf. So kann spontaner Heißhunger gestillt und der Vitaminvorrat in letzter Minute aufgefüllt werden.

Warum betreiben wir diesen Aufwand? Unsere »Späties« sind ein klares Bekenntnis zur Nachhaltigkeit und Wertschätzung gegenüber landwirtschaftlicher Erzeugnisse: Frische Nahrungsmittel auch frisch zu genießen, ist unser Anliegen.

Nach Erhalt Ihrer tagesfrisch zusammengestellten Kiste erhalten Sie eine Rechnung per Mail, die Sie bequem am Ende des Monats gesammelt überweisen können. Und sollten Sie einmal etwas vergessen haben, können Sie immer noch aus dem Spätie-Sortiment in der letzten Minute nachbestellen.

Sollte unsere Abholstation nicht in Frage kommen und Ihre Postleitzahl außerhalb des Liefergebiets liegen, kommt für Sie vielleicht unsere Bestelloption 5 Freunde in Betracht.